1. Highway to Heaven

Highway to Heaven

Musik. Jugend. Spiritualität

Bischöfliches Jugendamt

Musik. Jugend. Spiritualität. Diese drei Begriffe gehen gut zusammen, denn Jugendliche sind scheinbar den ganzen Tag von Musik umgeben. Musik ist wichtiger Bestandteil ihres Lebens.

Und Musik begleitet die Menschen in den dichten Momenten des Lebens: Wenn es Trauer zu verarbeiten gilt, oder wenn das Leben gefeiert wird. Die Musik ist äußerer Ausdruck der inneren Gefühlswelt. Dieser Bedeutung der Musik für das Leben der Jugendlichen ging die Studientagung nach.

Highway to Heaven.

Unter diesem Titel kamen Akteure der Jugendpastoral im Bistum Regensburg vom 14. bis 16. November in der Jugendbildungsstätte Windberg zusammen.

Das Bischöfliche Jugendamt hatte die ehrenamtlich und hauptberuflich in der Jugendarbeit Tätigen zur Studientagung für Jugendpastoral eingeladen. Jugendpfarrer Domvikar Thomas Helm und der Leiter des Seelsorgeamtes Domkapitular Thomas Pinzer freuten sich die vielen Teilnehmer der Tagung begrüßen zu dürfen..

Poetry Slam

Der Rapper und Poetry Slammer Marco Michalzik aus Darmstadt eröffnete den Reigen der Referenten. Er unterstrich dabei die Bedeutung der Worte und den Inhalt der Liedtexte für die Jugendlichen. Seinen Vortrag lockerte er immer wieder auf, indem er selbst verfasste Poetry Slam Vorträge, die sich hintergründig mit seiner Lebens- und Glaubenswelt beschäftigten, vortrug. Anschließen ging es in Workshops weiter.

Der Poetry Slammer bot an, sich einmal selbst im kreativen Texteschreiben auszuprobieren. In Workshops galt es dann, die theroretischen Grundlagen praktisch auszuprobieren.

Methodenbasar

Am Abend stellten Jugendreferentinnen und -referenten verschiedene Methoden aus der Jugendarbeit vor. Die Teilnehmer durften diese dann selber erleben.

Bei Musik schwingt mehr als der Text nach

Der Dienstag Vormittag beschäftigte sich mit dem Thema: Die Spiritualität und die Alltagsmusik. Der Referent des Impulsreferates fragte, was alles bei den Liedern, die Jugendliche den ganzen Tag hören in der Erfühlswelt mitschwingt. Dieser Fragestellung ging er auch in seinem Workshop nach.

Musik fürs Herz

Am Nachmittag ging es um Lieder, die das Herz bewegen. Eugen Eckert aus Frankfurt rundete in seinem Schlußreferat die Studientagung für Jugendpastoral ab. Er spannte einen Bogen über die verschiedenen Impulse und Workshop der Tagung und warb für das Neue Geistliche Liedgut als Ausdrucksform der Spiritualität von jungen Menschen, in denen das Leben und der Glauben von Menschen unserer Tage zum Ausdruck kommt.

Praktische Workshops

Über die drei Tage konnte man sich in verschiedenen Workshops praktisch ausprobieren. So galt es u.a. Spiel- und Bewegungslieder, Rhythmusspiele, Technomusik, Kreatives Schreiben, Percussions und NGL Lieder kennenzulernen.

Fachgespräch mit Bischof Rudolf

Bischof Rudolf Voderholzer besuchte am Mittwoch die Tagung. Er stand für ein Fachgespräch und einem Gedankenaustausch zur Verfügung.

Ein schwungvoller Pontifikalgottesdienst in der Abteikirche, den die Jugendband Future aus Regenstauf unter Leitung von Andreas Dengler gestaltete, rundete die Tagung ab. In seiner Predigt ging der Bischof darauf ein, dass die Musik einen großen Beitrag im Leben der Menschen und in der Liturgie habe.

Bilder von der StuJu ´16

Anmeldung interner Bereich

Zum Anmelden Benutzername und Passwort eingeben:

Kennwort vergessen?