Diözese Regensburg
  1. BJA Regensburg
  2. Fachstellen
  3. Schülerinnen und Schüler
  4. Was wir machen
  5. Unser Klasse(n)jahr!

Unser Klasse(n)jahr!

Der Klassenzimmerkalender "Unser Klasse(n)jahr!" soll Schulklassen durch das Schuljahr begleiten, indem die verschiedenen Kalenderseiten die Schülerinnen und Schüler durch Impulse zum Nachdenken anregen und zum Lesen, Musik hören oder Mitmachen einladen. Zudem gibt es die Möglichkeit, Geburtstage, Feiertage und andere wichtige Termine für die Klasse einzutragen.

Für die Lehrkräfte steht begleitendes Material für die Arbeit mit den Themen der einzelnen Kalender-Monate, in Anlehnung an das Kirchenjahr, zur Verfügung.

Der Kalender "Unser Klasse(n)jahr!" ist im AK Kirchliche Jugendarbeit an Schulen und Schulpastoral der Diözese Regensburg entstanden.

  • Fachstelle Schüler/innen, Bischöfliches Jugendamt
  • Katholische Studierende Jugend (KSJ)
  • Christliche Arbeiterjugend (CAJ)
  • Katholische Jugendstellen, Bischöfliches Jugendamt
  • Schulpastoral und Kirchliches Engagement in Ganztagsschulen
  • Jugendbildungsstätte Windberg - Umweltstation)

Allgemeine Informationen

September

Oktober

November

Dezember

Januar

Februar

Thematische Einführung:

Der Valentinstag am 14. Februar ist auch bekannt als „Tag der Liebenden“. Der heilige Valentin von Rom soll unerlaubt Liebespaare getraut haben und das mit seinem Leben bezahlt haben. Mittlerweile ist der Tag häufig sehr kommerzialisiert und nicht nur Blumen haben zu dieser Zeit Hochkonjunktur und auch einen stattlichen Preis. 

Dieser Trend hat auch in den Schulen Einzug gehalten. In vielen Schulen kann man bei der SMV Blumen für seinen oder seine Angebetete/n ordern. Nicht selten passiert es, dass einige Schüler/innen Unmengen an Blumen erhalten und andere leer ausgehen. Ausgrenzung und Missgunst entstehen aber auch das Gefühl, nicht gemocht zu werden und nichts wert zu sein.

Somit ist der Monat Februar oft geprägt von diesem Tag, an dem ein großer Rosenhype stattfindet und den nicht alle Schüler/innen herbei sehnen. Noch dazu kommt, dass in vielen Schulen Mitte Februar Zwischenzeugnisse oder Zwischenberichte ausgehändigt werden, was am Selbstwertgefühl einzelner Schüler/innen kratzt. Deswegen wäre es sinnvoll, den Valentinstag bzw. den Februar zu nutzen, um mit den Schülern/innen zu thematisieren, dass alle wertvoll sind, damit so Vorurteile abgebaut und Verständnis sowie die Akzeptanz im Sinne von Toleranz und Wertschätzung erhöht werden.

Außerdem werden häufig am Valentinstag Rosen bzw. andere Blumen verschenkt, die aus Afrika importiert werden und dort unter fragwürdigen Bedingungen produziert werden. Somit könnte der Valentinstag auch zum Anlass genommen werden, um über nachhaltige Geschenke nachzudenken.

Feier- und Gedenktage:

Datum/Tag

Titel

Charakter

Nation/Region/ Religion

Anlass

Zweiter Tag der zweiten Woche 

Safer Internet Day Aktionstag europaweit organisiert vom INSAFE-Netzwerk im Rahmen des Safer Internet Programms der Europäischen Kommission, in Deutschland initiiert und koordiniert von klicksafe

02. Februar

Mariä Lichtmess/Darstellung des Herrn

Feiertag

katholisch

Erinnert 40 Tage nach Weihnachten an die Darstellung Jesu im Tempel (Lk 2, 22-40)

04. Februar

Weltkrebstag (World Cancer Day) 

Aktionstag

international 

von der Union internationale contre le cancer, der Weltgesundheitsorganisation und anderen Organisationen ins Leben gerufen

11. - 13. Februar 2020

Hizir - Fastentage

Fastenzeit

Islam

In der "Woche von Hizir" ehren Aleviten den Heiligen Hizir. In der "Woche von Hizir" fasten Aleviten von Dienstag bis Donnerstag drei Tage lang.

12. Februar

Internationaler Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Aktionstag

international

  International Coalition to Stop the Use of Child Soldiers

14. Februar

St. Valentinstag

Fest

christlich

Gedenktag des Martyrerheiligen Valentin, Tag der Liebenden

15. Februar

Internationaler Kinderkrebstag

Gedenktag

international

Soll u.a. auf Sterblichkeitsrate von über 80 Prozent in weniger entwickelten Ländern aufmerksam machen, in denen ca. 80 Prozent der erkrankten Kinder leben

20. Februar

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

Aktionstag

international

UNO, erstmals 2009 begangen

24. - 26. Februar 2020

Losar

Feiertag

Buddhismus/Tibet

Mit Losar begrüßen tibetische Buddhisten drei Tage lang das neue Jahr: „Lo“ heißt Jahr , „Sar“ bedeutet „neu“

26. Februar 2020

Aschermittwoch

Feiertag

christlich

Am Aschermittwoch beginnt die Passions- und Fastenzeit der Christen. Sie dient der Vorbereitung auf Ostern.

Mögliche Ziele können sein:

  • Kompetenzen erlernen, welche die Schüler/innen benötigen, um reflektierte und durchdachte sowie respektvolle Verhaltensweisen gegenüber anderen zeigen zu können
  • Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln, um aktiv und verantwortungsvoll eine inklusive Gesellschaft mitgestalten zu können
  • Wertschätzend denken und handeln, auch gegenüber „andersliebenden“ (Gender!)
  • Die eigenen Gefühle reflektieren und auch die der anderen verstehen
  • Reflektion des eigenen Konsumverhaltens
  • Herkunft und Tradition des Valentinstags kennen

Umsetzung:

  • Papierrosen zum Basteln anstatt Rosen zum Kauf (im Idealfall als „upcycling“)

Bastelanleitung:  www.youtube.com/watch?v=Zmw2elwF3gM

  • Diskussionsrunde/Schreibgespräch: Was ist Liebe?

Unter dem Wort „Liebe“ versteht jeder etwas anderes. Umso interessanter ist es, von den Teilnehmern/innen zu erfahren, wie sie selber mit dem Thema umgehen. Dafür eignet sich eine Diskussionsrunde, die vielmehr als Erfahrungsaustausch gesehen werden sollte. Eröffnen kann man die Runde beispielsweise mit den folgenden Fragen bzw. die Fragen als Schreibgespräch auslegen:

Was ist Liebe für Dich?

Mein*e Partner*in sollte auf jeden Fall…?

Wie zeigst du Liebe gegenüber deinen Mitmenschen?

Was ist der Valentinstag für dich?

Eine Beziehung gelingt dann, wenn..

Liebe und Sexualität gehören zusammen?    …

Wichtig ist, dass eine Atmosphäre geschaffen wird, in der sich die Schüler/innen öffnen können und ihre Äußerungen nicht gewertet werden!

  • Valentinkarten verschenken

Durch selbstgebastelte Valentinskarten können sich Schüler/innen gegenseitig Wertschätzung zeigen. Es wird ausgelost, wer für wen eine Karte basteln und schreiben soll (ähnlich wie beim in der Adventszeit häufig üblichen „Wichteln“). So ist gewährleistet, dass alle in der Klasse eine Karte bekommen und Schüler/innen ermuntert werden, auch für ihnen nicht besonders nahe stehenden Schüler/innen Wertschätzendes auszudrücken.

  • Pinguin-Geschichte

Der Kabarettist und Arzt Eckard von Hirschhausen erzählt, dass er auf einer Kreuzfahrt einen Pinguin beobachtet habe. Der Pinguin, der an Land wie eine Fehlkonstruktion wirke, entpuppe sich im Wasser zum Meister im Schwimmen. Das habe ihm gezeigt, dass man mit schnellen Urteilen ziemlich daneben liegen könne und dass sich jeder in einem anderen Element gut entfalten könne.

Es kann das Video gezeigt werden oder die Geschichte vorgelesen werden. Danach kann jede/r auf einen als Kopie ausgeteilten oder selber gestalteten Pinguin seine Stärken schreiben. Dieser Pinguin kann immer wieder mal herausgezogen werden, um die eigenen Stärken anzuschauen und sich damit selbst aufzubauen.

Video: www.youtube.com/watch

Text: www.hirschhausen.com/glueck/die-pinguingeschichte.php

  • Komplimente Verschenken

Jede/r Teilnehmer/in erhält drei bis vier Zettel mit Komplimenten (z.B. dir kann ich vertrauen, du sorgst für Ruhe, du hast eine tolle Ausstrahlung…) und überlegt sich, zu wem das Kompliment passt. Dann geht er/sie zu der Person und übergibt es mit einem Lächeln. Es wird so lange verschenkt, wie gewollt.

  • Rückenstärken oder Warme Dusche

Jedem Schüler, jeder Schülerin wird ein A3-Papier auf den Rücken geheftet. Alle Schüler/innen dürfen nun schriftlich allen anderen Rückmeldung geben, indem gute Wünsche für die Zukunft, Komplimente, positives Feedback auf die Zettel geschrieben werden. Verboten ist es, Negatives, Kritik oder Beleidigungen aufzuschreiben. Alle Beiträge müssen jeweils mit dem Namen versehen werden. Am Ende der Übung werden die Blätter gemeinsam abgenommen und gelesen.

  • Zum ersten Mal verliebt

www.planet-schule.de/fileadmin/dam_media/swr/ich_und_die_anderen/pdfdoc/lesbisch-schwul_einfuehlungsuebung1.pdf

März

Thematische Einführung:

Der März zeigt in unserer mitteleuropäischen Region meist schon sehr deutlich die Vorboten des Frühlings und weckt damit die Hoffnung und Sehnsucht, dass nach dem grauen, kalten und dunklen Winter nun wieder eine andere Zeit kommt.

Zugleich ist in einigen Welt-Religionen diese Zeit davon geprägt, sich darüber Gedanken zu machen, was im eigenen Leben gut läuft, was weniger. Im Christentum ist die Fastenzeit (eigentl. „Österliche Bußzeit“) eine Vorbereitung auf die Erinnerung an den Tod und die Auferstehung Jesu Christi und somit auch der Aufruf, sich damit auseinander zu setzen, was Tod und Leben für mich und in meinem Leben bedeuten (s. April).

Zeit, um nachzudenken und Zeit um sich zu freuen, an dem was ist und noch wachsen wird…

Über sich selbst nachdenken ist auch eine Herausforderung.

Etwas im eigenen Leben, bei eigenen Haltungen und damit dem VerHALTEN zu verändern, eine noch größere!

Wagen wir die Challenge! -

Gedenk- bzw. Feiertage:

Datum/

Tag

Titel

Charakter

Nation/Region/ Religion

Anlass

Letzter oder vorletzter Samstag 

Earth Hour

Aktionstag

international

initiiert durch World Wildlife Fund: 1 Stunde das Licht ausmachen als globale Volksabstimmung für den Klimaschutz unter dem Slogan „Vote Earth“

03. März

Tag des Artenschutzes

Aktionstag

international

mit dem Washingtoner Artenschutzabkommen eingeführt

08. März

Internationaler Frauentag (Weltfrauentag)

Aktionstag

international

Initiatorin: Clara Zetkin, seit 1997 durch Vereinte Nationen ausgerufen

09. - 10. März 2020

Holi

Feiertag

Hinduismus

Holi ist ein fröhliches Fest, bei dem sich alle Teilnehmer mit buntem Mehl oder Pulver bewerfen. Damit feiern Hindus den Frühlingsbeginn

10. März 2020

Purim

Feiertag

Judentum

Das fröhliche Purim-Fest erinnert daran, dass die mutige Königin Esther das jüdische Volk einst vor dem Tod bewahrte

17. März

St. Patrick's Day

Feiertag

Irland

traditionell, Namenstag des Nationalheiligen der Iren

19. März

Josefstag

Fest

christlich

Gedenktag des heiligen Josefs, Mann Mariens

20. März

International Day of Happiness (Internationaler Tag des Glücks)Weltglückstag

Aktionstag

international

UNO

21. März

Frühlingsanfang

Kalender

 

astronomisch mitunter auch schon am 20. oder selten am 19. März

21. März

Welttag gegen Rassismus (Internationaler Tag gegen Rassismus)

Aktionstag

international

UNO, Resolution 2142 vom Oktober 1966

22. März 2020

Leilat al-Miraj

Feiertag

Islam

Die Himmelfahrt Mohammeds, arabisch "Lailat al Miraj", wird von Muslimen in aller Welt als eines der wichtigsten Ereignisse im Leben des Propheten und zugleich als bedeutender islamischer Feiertag begangen

25. März

Verkündigung des Herrn

Feiertag

Christentum

Erinnert neun Monate vor Weihnachten an die Menschwerdung Gottes

Mögliche Ziele bzw. Kompetenzen könnten sein:

  • Bewusstheit für die Prozesse in der Natur (oder - religiös gesagt – in der Schöpfung)
  • Reflexionsfähigkeit über das eigene Verhältnis zu den Jahreszeiten und über das eigene Verhalten gegenüber der Natur zu den verschiedenen Zeiten
  • Erleben von Natur bei jeder Witterung
  • Kenntnis von Festen verschiedener Religionen, die den Übergang von einer zu einer anderen (Jahres)Zeit thematisieren
  • Kenntnis der im März stattfindenden Feste der Religionen, von denen in unserem Land viele Menschen geprägt sind (Christentum, Islam); Wissen um die Bedeutung dieser Feste und die Auswirkungen für das Leben der Gläubigen dieser Religion
  • Bewusstsein, dass die religiösen Zeiten der Besinnung für die Menschen selbst, aber auch für die Tiere, Pflanzen und die sog. unbelebte Natur lebensförderlich und zukunftsstiftend sein können (s. Kalenderseite und Challenges)
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Konsum, dem eigenen Verhalten

Ideen:

  • Gestaltet eine große Wandtafel in der Klasse, wer in welcher Woche welche Herausforderungen wählt und was er/sie dabei schafft, auch woran er/sie scheitert und was die Gründe sind. Dies zur Diskussion nützen, was bei Herausforderungen stärkt, wodurch etwas leichter wird, wie wichtig Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen, aber auch das Erkennen eigener Grenzen sind. Zwingt aber niemanden, der nicht möchte, mitzumachen!
  • Feiert, was geschafft wurde!
  • Wer sind meine Heldinnen/Helden und warum?
  • Lehrer/in: Auszeiten im Klassenalltag schaffen, kleine Besinnungsübungen (s.u.), Atem- oder Stilleübungen, Fantasiereisen
  • Lehrer/in: Klassenrat oder Diskussionszeit für die Challenges zur Verfügung stellen
  • Werde Influencer/in oder You-Tuber/in: Filme drehen, in denen die Schülerinnen und Schüler erzählen, wie sie selbst etwas geschafft haben und den Mitschüler/innen Tipps geben können, wie diese es schaffen können. Fragt, ob eure Filme auf der Schulhomepage eingestellt und auf dem digitalen Whiteboard der Schule gezeigt werden dürfen
  • Gestaltet eine Pinnwand / einen Schaukasten mit euren Challenges – macht eine Schul-Challenge daraus! 
  • Sprecht eure Reli-Lehrer/innen an, ob dies auch in den Ostergottesdiensten thematisiert werden könnte.
  • Fahrt zu einem Biobauernhof, der auch Tiere hält und erkundigt euch vor Ort, wie dort Tiere gehalten werden – erfragt die Unterschiede zu konventionellen Betrieben.
  • Checkt den Speiseplan eurer Mensa, was dort regional und saisonal, vielleicht sogar auch in bio-Qualität angeboten wird. Fragt nach, woher das Fleisch, Gemüse, andere Lebensmittel kommen. Macht dies an der Schule publik. Wenn ihr etwas ändern wollt, bringt es in die SMV-Versammlung ein.
  • Seht euch mal das Projekt „local heroes“ an und checkt die Liste von Local Heroes auf: https://www.uni-passau.de/local-heroes/
  • Bringt euch politisch ein, indem ihr Challenges und Forderungen sammelt und an lokale Politiker/innen weitergebt. Vielleicht könnt ihr sogar jemanden aus dem Gemeinde-/Stadt-/Kreisrat zu einem Gespräch in der Schule einladen.

April

Mai

Juni

Juli

August

Anmeldung interner Bereich

Zum Anmelden Benutzername und Passwort eingeben:

Passwort vergessen?