Diözese Regensburg
Wanderer steht vor einem Gipfelkreuz im Abendlicht. Textunterschrift: Wir glauben an Dich.
  1. BJA Regensburg
  2. Service

Präsenzangebote in der Jugendarbeit sind möglich!

 

  • Die Vorbereitung von Kindern auf Erstkommunion und Firmung als Teil kirchlicher Bildungsarbeit ist möglich – wobei wie in allen Bereichen eine strikte Anwendungspflicht von Infektionsschutzmaßnahmen (Abstandsgebot, Desinfektion u. a.) zu beachten und umzusetzen ist,
  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum (z.B. auf Straßen, Plätzen, Wiesen etc.) ist in Gruppen von bis zu 10 Personen gestattet.
  • Das Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist unabhängig von den anwesenden Personen untersagt.
  • Der Teilnehmerkreis einer Zusammenkunft in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist (nur) unter Berücksichtigung des Mindestabstands von 1,5 m begrenzt.
  • Veranstaltungen, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden (z.B. Vereins-/Gremiensitzungen, Gruppenstunden) sind mit bis zu 50 Teilnehmern in geschlossenen Räumen oder bis zu 100 Teilnehmern unter freiem Himmel gestattet, wenn der Veranstalter ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorlegen kann.
  • Angebote der Jugendarbeit zu Zwecken der Bildungsarbeit nach dem Achten Buch Sozialgesetzbuch, der außerschulischen Umweltbildung und vergleichbare Bildungsangebote sind zulässig, wenn zwischen allen Teilnehmern ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist. Ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Unterricht und Kultus und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts ist auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.


Jugendarbeit lebt von Beziehungsarbeit und persönlichen Kontakten.

Dafür ist es wichtig, Sicherheit zu gewährleisten und die Bedingungen festzulegen, unter denen auch unsere Jugendarbeit in der Lage ist, ihr eigene Kraft für die Bewältigung der Pandemie einzubringen und zu entfalten.
Daher bedarf es u. a. Gesundheitsschutz- und Hygienekonzepte, um die mit persönlichen Kontakten verbundenen Aktivitäten der Jugendarbeit sicher zu gestalten. Das Bischöfliche Jugendamt hat für die verantwortlichen Träger/-innen der Einrichtungen bzw. Anbieter/-innen von Maßnahmen und Aktivitäten der Jugendpastoral einige Hinweise zusammengefasst. Kinder und Jugendliche können und sollen bei der Vorbereitung der Wiederöffnung der Einrichtung im Sinne der Partizipation eingebunden werden.
Wir selbst sind bemüht, Kindern und Jugendlichen selbst entsprechende Angebote zu unterbreiten. Darum verweisen wir auf unsere regelmäßigen (Veranstaltungs-)Hinweise auf dieser Seite und bei den regionalen Katholischen Jugendstellen unter www.jugendstelle.de.

Empfehlungen zur Jugendarbeit in Corona Zeiten Stand 20.06.2020

Gesucht und gefunden!

Nützliches für die kirchliche Jugendarbeit

Sie wollen sich informieren über Rahmenbedingungen der kirchlichen Jugendarbeit in der Diözese Regensburg, sind auf der Suche nach Zuschussmöglichkeiten für die kirchliche Jugendarbeit bzw. benötigen Hilfe bei der einen oder anderen rechtlichen Frage für die Arbeit mit Jugendlichen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Anmeldung interner Bereich

Zum Anmelden Benutzername und Passwort eingeben:

Passwort vergessen?