1. BJA Regensburg
  2. Fachstellen
  3. Junge Erwachsene
  4. Was bei uns los war
  5. Mein Wille geschehe...

Mein Wille geschehe...

Patientenverfügung und mehr

Junge Erwachsene

Was passiert, wenn man krankheits- oder unfallbedingt in eine Situation kommt, in der man selbst keine Entscheidungen mehr treffen kann? Diesen wichtigen Fragen gingen wir am 20.01. bei der 2020 Aktion nach.


Für viele Menschen gehört es zu den schwersten Fragen, zu entscheiden, wie sie im akuten Krankheitsfall behandelt werden möchten. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig über mögliche Vorsorgeregelungen zu informieren.
Wie wichtig das Thema Patientenverfügung ist, hat sich in den letzten Jahren immer mehr herumgesprochen. 35 junge Erwachsenen beschäftigten sich am 20. Januar in der 2020 Reihe mit diesen wichtigen Themen.
Vorstand Kunibert Herzing vom Landshuter Hospizverein Landshut e.V. stellte auf Einladung von Jugendseelsorger Andreas Steinhauser anhand von Praxisbeispielen vor, auf welche Besonderheiten man beim Erstellen einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht achten muss. Es wurde unter den Teilnmehmenden rege diskutiert und so konnten einige Fragen gut geklärt werden.

Anmeldung interner Bereich

Zum Anmelden Benutzername und Passwort eingeben:

Passwort vergessen?