Studientagung Ministrantenpastoral

Wie Wertschätzung in der Ministrantenarbeit ankommt

Als Ministrantenverantwortliche(r) sollen Sie ein Multitalent sein. Der Studientag deckt mit abwechslungsreichen und praxisnahen Workshops die riesige Bandbreite der Ministrantenpastoral ab. Zehntausende Ministrantinnen und Ministranten engagieren sich ehrenamtlich im Bistum Regensburg. Ein wertschätzender Umgang ist im hektischen Alltag oft schwer. Interessante Ideen wird uns der Referent Martin Holzner für die Ministrantenarbeit anbieten. Die Frage: „Welche Formen der Wertschätzung gibt es und was gehört alles dazu, um Kinder und Jugendliche für den Dienst als Ministrant zu begeistern?“ wird seinen Impulsvortrag leiten.

Tagesprogramm | 28.09.2019

Tagesprogramm | 28.09.2019

09:00 Uhr - Ankunft und Stehkaffee
Begrüßung durch Jugendpfarrer Christian Kalis

09:15 Uhr - Impulsvortrag Wertschätzung in der Ministrantenpastoral
Referent Martin Holzner (Referent des BJR für Jugendringe und ehrenamtliches Engagement)

10:15 Uhr - Workshopeinheit I
Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie unten.

12:00 Uhr - Mittagessen & Pause

13:00 Uhr - Workshopeinheit II
Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie unten.

15:00 Uhr - Kaffeepause

15:30 Uhr - Wertschätzung to go | Umsetzung mit den Minis vor Ort
Was bedeutet das Gehörte für unseren Alltag? Welche Umsetzungsmöglichkeiten sehe ich für die Ministranten unserer Pfarrei? Berater der Gemeinde- und Organisationsbertung werden uns beim Transfer unterstützten.

16:30 Uhr - Austausch und Ankommen im Kirchenraum

17:00 Uhr - Gottesdienst
mit unserem Weihbischof Reinahrd Pappenberger. Die musikalische Gestaltung übernimmt Jürgen Zach mit Band.

Impulsvortrag: Ohne Wertschätzung geht's nicht

Wertschätzung im Ehrenamt

Das Bild zeigt Martin Holzner. Er ist Referent für ehrenamtliches Engagement beim Bayerischen Jugendring.

Wie Wertschätzung in der Ministrantenarbeit ankommt

Wertschätzung ist mehr als nur ein Lob oder ein kleines Geschenk zu Weihnachten. Was können Verantwortliche in der Ministrat(inn)enarbeit tun, um interessierte und engagierte Ministrat(inn)en zu finden und bei der Stange zu halten?

Martin Holzner ist Referent für ehrenamtliches Engagement beim Bayerischen Jugendring. Er wird einerseits fachlich die wichtigsten Erkenntnisse aus aktuellen Studien zum Thema Ehrenamt aufbereiten und auf der Grundlage von Freiwilligenkoordination Sie in der in der Arbeit als Verantwortliche für die Ministrant_innen unterstützen.

Welche Formen der Wertschätzung gibt es und was gehört alles dazu, um Kinder und Jugendliche für den Dienst als Ministrant zu begeistern?

Workshopangebot

1. Glauben weiterentwickeln

Das Bild zeigt Peter Stubenvoll - Pastoralreferent im Bistum Regensburg.

Referent: Peter Stubenvoll, Pastoralreferent im Bistum Regensburg

Kaum eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen ist nach Erstkommunion und Firmung noch so nah dran am Geschehen von Glaube und Liturgie wie die Ministrant(inn)en. Zur Wertschätzung kann es auch gehören, ihnen Räume zu schaffen, ihren Glauben weiterzuentwickeln. Eine Möglichkeit sind thematische Gruppenstunden. Wie sie geplant und durchgeführt werden können, wird Thema dieses Workshops sein.

2. Erlebnispädagogik und Liturgie

Gruppenarbeit - drei Ministrantengruppenleiter bearbeiten ein Plakat

Referent: Thomas Probst, Pastoralassistent Bistum Regensburg

Ministranten bringen Brot und Wein zum Altar: Warum ist das so? Was bedeutet es für die Jugendlichen? Welche Wirkung kann dies für Glauben und Leben haben? Ministrantinnen und Ministranten erleben viel im Gottesdienst. Die Übungen dieses Workshops setzen an den Erlebnissen in der Liturgie an und bieten die Möglichkeit, diese mit dem eigenen Leben in Verbindung zu bringen. Es wird vieles ausprobiert, was in den Gruppen vor Ort angewandt werden kann.

3. Spiele und Minis

Leiter des Aktivspielplatzes Whörder See

Referent: Dominik Kaiser, Leiter Aktivspielplatz Wöhrder See

Im Spiel zeigen sich wichtige Aspekte des menschlichen Zusammenlebens. Konkurrenz, Solidarität, Fähigkeiten entdecken und fördern oder Hemmungen überwinden – dies liegt oft nahe beieinander. Im Spielen spiegelt sich vieles davon und das macht es so wertvoll. In diesem Workshop werden viele Spiele ausprobiert. Diese helfen den Ministranten mit Sieg und Niederlage, Stärken und Schwächen, Selbstsicherheit und Ängsten besser umgehen zu können.

4. Spirituelles bei Freizeiten

Martina Kohl

Referentin: Martina Kohl, Jugendreferentin im BJA

Wenn eine Gruppe junger Menschen einige Tage aus ihrem Alltag aussteigt, bietet dies viele kreative und ungewöhnliche Möglichkeiten den Glauben ins Spiel und zur Sprache zu bringen: kleine Gedankenanstöße, gedeutete erlebnispädagogische Übungen oder eine Eucharistiefeier. In diesem Workshop werden Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten vorgestellt und ausprobiert, um im Zeltlager oder bei Freizeiten die Glaubensdimension erlebbar zu gestalten.

5. Ohne Wertschätzung geht's nicht

Das Bild zeigt Martin Holzner. Er ist Referent für ehrenamtliches Engagement beim Bayerischen Jugendring.

Referent: Martin Holzner, Referent bes BJR

Im Workshop soll vertieft werden, was im Impulsvortrag angesprochen wurde. Konkrete Ideen können hier entstehen, damit Verantwortliche im patoralen Alltag einen Fundus an Möglichkeiten haben. Neben den vielen praktischen Beispielen werden auch Grundlagen vertieft, damit es nicht bei einem Strohfeuer bleibt. Nur wer sich für Ministranten engagiert, kann Engagement von Ministranten erwarten.

 

 

6. Elternarbeit in der Ministrantenpastoral

Referent: Winfried Brandmaier, Referent der Fachstelle Ministrantenpastoral

Priester, Pastorale Mitarbeiter(innen) und Ehrenamtliche begleiten unsere Ministranten über viele Jahre intensiv. Eltern sind dabei die wichtigsten Partner. Eine Begegnung auf Augenhöhe ist ein wichtiger Faktor für eine glingende Jugendarbeit. Im Workshop werden die verschieden Möglichkeit der Elternarbeit angesprochen und Ideen für die Pfarrei entwickelt. Praktische Tipps und Methoden für den nächsten Elternabend, das Neulingstreffen und das "Gespräch zwischendurch" können nach dem Workshop mit nach Hause genommen werden.

7. Zuschüsse und Versicherungen

Referent: Alfred Blischke, kauf. Leiter des Bischöflichen Jugendamtes

Schnell ist es passiert – nach der Gruppenstunde ist ein Gruppenleiter mit dem Auto gegen einen Pfosten gefahren. Gibt es dafür eine Versicherung? Dieses Feld ist weit und oft unübersichtlich. Eine weitere Frage ist die Finanzierung der Ministrantengruppen. Gibt es Zuschüsse und wenn ja, von wem? Herr Alfred Blischke, kaufmännische Leiter des Bischöflichen Jugendamtes wird Klarheit schaffen.

 

 

8. Datenschutz und Bildrechte

Dr. Marcus Willamowski

Referent: Dr. Marcus Willamowski, Datenschutzbeauftragter im Bistum Regensburg

Mit dem neuen Datenschutzrecht scheint Makulatur, was 111 Jahre lang für Bilder galt. Kindergärten schwärzen Portraits im Portfolio, Live-Übertragungen von Veranstaltungen werden abgeschaltet. Zu Recht? Die Rechtslage ist bestenfalls unübersichtlich, jedenfalls anscheinend nicht praxistauglich. Dieser Workshop wird aufzeigen, wie man angesichts der täglichen Präsenz der Ministranten in visuellen Medien datenschutzkonform mit Bildern umgeht.

 

 

Anmeldung interner Bereich

Zum Anmelden Benutzername und Passwort eingeben:

Passwort vergessen?